One Piece RPG


 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Innenstadt

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Jin Wang

avatar

Anzahl der Beiträge : 174

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Di 7 Dez 2010 - 8:35

Doch plötzlich tauchte der vom Training gekommene Jin Wang auf und sagte:
Hey du ich habe von dir gehört du sollst Pirat sein oder haha an mir kommst du nicht vorbei um deine Crew zusammenzustellen denn ich werde dich besiegen!!
brüllte er.Dann sagte er Ich habe mir geschworen jeden Piraten zu besiegen dem ich begegne und du bist einer also kommst du nicht an mir vorbei!!Ich werde gegen dich kämpfen!!Genau wo er Sammy angreifen wollte,schlief er ein.
Als er nach einer Zeit wieder aufwacht,fragte er die Bewohner wo Sammy ist.Die Bewohner sagten:Er hat schon die Stadt verlassen du hast eine Menge verpasst.Jin wurde wütend und schlug auf den Boden.Er dachte eine Zeit nach und begab sich dann Richtung Hafen.

[Jin Wang verlässt Innenstadt und begibt sich zum Hafen]



Zuletzt von Jin Wang am Do 30 Dez 2010 - 7:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Dranov Zeldan

avatar

Anzahl der Beiträge : 115

RPG-Charakter
Rang: Mitglied
Teufelsfr.: -
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Di 14 Dez 2010 - 12:28

[Kisame betrat die Innenstadt Logetowns]

Als Kisame in der Innenstadt ankamm sah er sich auch überall um und was er sah hatte ihn überrascht die Marine war mit dem Wiederaufbau noch nicht fertig ,er dachte das die Marine besser organisiert wäre und die Basis gleich wieder da wäre, naja er merkte sich was er sah.
Desweiteren war in der Stadt alles so wie immer sehr viele Leute waren in den Läden und kauften die verschiedensten Sachen wie immer hielten sich auch Piraten auf deren Kopfgeld aber noch unter 10 000 000 Milionen war.
Kisame ging in den Laden in den er wollte es war ein Gruschladen der sehr chaotisch von Innen aussah als hätte der Besitzer vergessen den Laden aufzuräumen.
Kisame kaufte verschiedene Sachen die im noch helfen könnten wie zb. eine Rauchbombe die es hier in einer kleineren Form gab und der Er nicht wiederstehen konnte und andere kleine Hilfsmittel.
Kisame ging wieder aus dem chaotischen Gruschladen und zog seine Kapuze seines schwarze Mantels hoch und verschwand mit einer rasanten Geschwindigkeit richtung südlichen Hafens.

[Kisame verließ die Innenstandt dvon Logetown und ging zum südlichen Hafen]
Nach oben Nach unten
Mugen

avatar

Anzahl der Beiträge : 145

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mi 15 Dez 2010 - 5:43

Mugen schlenderte durch die Innenstadt, unsicher was er als nächstes tun soll.
Eigentlich wollte er gleich anch seiner Ankunft das Schaffot besichtigen, und sich einen Lockport kaufen.
Doch da es schon dunkel wurde und er immer noch nicht gegessen hatte, verschob er dies auf den nächsten Tag.
Er schaute sich in der Stadt um. Es waren immer noch viele Menschen unterwegs, doch die Händler
packten schon alles zusammen und räumten ihren Verkaufsstand leer. Auf der suche nach einem guten Lokal
wo er auch gleich übernachten konnte kam er an einer Baustelle vorbei. Er sah in dem ganzen schutt ein
großes Zeichen der Marine. Als er einige passanten darauf ansprach erfuhr er, dass es hier erst vor kurzem einen
Anschlag 2er Piraten auf die MArinebasis gab. Beeindruckt über die Zerstörungskraft der beiden musste er an den gestrigen
Tag denken, wie er nur mit mühe und not entkommen war. Nach einiger Zeit ging er weiter, bis ihm eine Bar in die Augen stach:
" BAR GOLD ROGER "
Mugen musste dort einfach hineingehen. Er sah einen kleinen alten Wirt der ihn sofort Rausschmeissen wollte.
Als er ihn jedoch einiges über Gold Roger fragte wurde der Wirt um einiges Geselliger. Mugen bekam etwas zu essen und er
unterhielt sich mit dem alten Mann über Gold Roger und seine Taten.
Nach oben Nach unten
Dranov Zeldan

avatar

Anzahl der Beiträge : 115

RPG-Charakter
Rang: Mitglied
Teufelsfr.: -
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mi 15 Dez 2010 - 10:32

[Kisame betrit die Innenstadt]

Kisame kam in der Innenstadt an, es war schon dunkel geworden er musste sich beeilen, wenn er heute noch fahren wollte aber er kam nicht dazu.
Er hörte die Marine zum Schaffot rennen da ein Pirat da rauf geklettert ist, das musste er sich anschauen, wer das wohl war seit Monkey D. Ruffy ist das nicht mehr vorgefallen.
Er rannte immer schneller zum Schaffot, er musste aufpassen das ihn die Marine nicht sehen soll aber das war schwer da die Marine in scharren zum Schaffot lief und die aufbau Arbeiten abbrachen musste es schon sehr wichtig sein was bei dem Schaffot vor sich geht.
Kisame war schon fast am Schaffot aber er musste sich noch überlgen, wo er sich verstecken konnte um sich das anzusehen was dort los war.
Er wusste schon wo er sich verstecken konnte, er sah das Schaffot schon vor sich und sah auch eine Dunkle kleine Hausritze, da konnte er sich verstecken und zuschauen wie es weitergehen wird mit dem Piraten.
Es war wichtig das Kisame sich das anschaute den die Revolutionäre brauchen die Infos da nicht jede Piratenbande oder Pirat auf der Seite der Revolutionäre desweiteren können die Piraten die drecksarbeiten erledigen.
Die Revolutionäre greifen nicht immer so an sie überlgen sich genau was sie tun und dan Handeln sie sehr genau und bis jetzt ist bei Ihren Plännen sehr wenig schief gegangen ist sie sind sehr geheime Gruppe die kaum einer genau kennt und die Mitglieder kommen nicht zu Ihnen sondern die Revolutionäre kommen zu Ihnen.
Darum ist es wichtig so viel Mitglieder auf ihre Seite zu ziehen wie es nur geht auch wenn es ein Pirat seihen soll deswegen musste Kisame beobachten was die Person vorhatte um in vielleicht anzusprechen.
Kisame lief gerade in die Hausritze und konnte noch grade der Marine entkommen bevor sie ihn gesehen hätten.


[Kisame verließ die Innenstadt und geht zum Schaffot]
Nach oben Nach unten
Jin Wang

avatar

Anzahl der Beiträge : 174

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mi 29 Dez 2010 - 1:43

[Jin kommt in der Innenstadt an]
Jin kam in der Innenstadt an.Hier war es so wie früher.Er liebte Loguetown und die Bewohner.Er wollte sie immer um jeden Preis beschützen.Er lief die Straße entlang.Er sah Bürger in Angst und schrecken.Er ging zu Ihnen und sprach sie an.Was ist Los?Wovor habt ihr solche Angst?Er zitterte und sagte:Der Meister vom Dojo wurde sehr übel verletzt.Was der Meister?!!Wer war das?!!Der Schüler heißt BlackMonkey.Blackmonkey!!Du wirst mich kennenlernen!!Somit rannte Jin zum Dojo.

[Jin rennt zum Dojo]
Nach oben Nach unten
Jin Wang

avatar

Anzahl der Beiträge : 174

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Do 30 Dez 2010 - 4:24

[Jin fliegt aus dem Dojo]
Als Jin aus dem Dojo rausgeflogen war,dacht er:Oh Mein Gott.Meine Augen gehen zu.Ich habe fürchterliche Kopfschmerzen.Falle ich in Ohnmacht?Wenn ich in Ohnmacht falle,ist es mir egal.Dann bin ich Ehrenvoll zurückgetreten.Ich bin dann Hellforce nichts mehr schuldig.Jin wurde immer schwächer und schwächer,aber der Ruck von vorhin trieb sie weiter und Irgendwann kamen sie auf dem Boden auf.Jin war jetzt Ohnmächtig.Er konnte nichts mehr fühlen.Er war jetzt am schlafen.
Nach oben Nach unten
Black D. Monkey

avatar

Anzahl der Beiträge : 86

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Do 30 Dez 2010 - 4:39

Huh das war knapp ich muss wirklich besser aufpassen fast wär ich von einem stein getroffen worden. Ich muss schnell hier weg und Hellforce muss mit. Blackmonkey stand wieder auf da er aus dem dojo gesprungen ist und auf dem Boden lag. Was ist den mit Jin Wang los ist der ohnmächtig? Naja egal Hellforce wir müssen hier Weg!! BlackMonkey ging langsam in Richtung Hafen.

[BlackMonkey geht zum Hafen]
Nach oben Nach unten
Jin Wang

avatar

Anzahl der Beiträge : 174

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Do 30 Dez 2010 - 4:46

Jin lag noch auf dem Boden.Nach kurzer Zeit kamen ein paar Marinesoldaten.Sie raten zu Jin und sahen Hellforce neben ihm.Was ist Hier passiert?Das ist doch Jin Wang.Ein starker Marinesoldat.Anscheinend ist er verwundet.Wir müssen ihn sofort zur einer Krankenstation bringe.Sie guckten Hellforce verärgert und misstrauisch an.Wir haben keine Zeit zu kämpfen.Los wir müssen ihn wegbringen,sagte einer von den Soldaten.Sie nahmen Jin auf die Arme und trugen ihn zur einer Krankenstation.

[Jin wird zur einer Krankenstation getragen]
Nach oben Nach unten
Jin Wang

avatar

Anzahl der Beiträge : 174

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Do 30 Dez 2010 - 7:35

[Jin kommt in der Innenstadt an]
Jin lief jetzt in der Innenstadt den Weg entlang.Alle lag ihm am Herzen.Er mochte hier alles.Er sah sich um.Nach einer Zeit kam er zu Hause an.Er öffnete die Tür.Seine Mutter kochte gerade Essen.Mutter,ich muss etwas mit dir besprechen.Ich werde die Welt besegeln und Piraten bekämpfen.Ich werde wohl nicht mehr im East Blue sein.Ich werde jetzt wahrscheinlich die anderen Blues besegeln.Nicht nur das.Ich gehe auch Wahrscheinlich zur Grandline.Die Mutter fing an zu weinen.Jin,du kannst aber sterben.Genau wie dein Vater.Jin tröstete sie.Ich kämpfe für meinen Vater,auch wenn es mich mein Leben kostet.Nach einer Zeit ging Jin raus.Dann ging er zum Südlichen Hafen.

[Jin verlässt Innenstadt und geht zum Südlichen Hafen]
Nach oben Nach unten
Hellforce

avatar

Anzahl der Beiträge : 87

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Do 30 Dez 2010 - 8:03

Hellforce stand auf und guckte sich um.

Dieser Idiont Jin Wang warum hat er mich gerettet, ich hätte es auch alleine Geschaft. Und wo ist BlackMonkey, ach egal ich kann nicht auf ihn warte ich muss nach Warship island. Hoffentlich sieht mich die Marine nicht.

Dann stand Hellforce auf und hielt sein Arm fest. Er ging zum Hafen um nach Warship Island zureisen.
Nach oben Nach unten
Farron
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 273

RPG-Charakter
Rang: -
Teufelsfr.: Vogel-Frucht Modell:Falke
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   So 2 Jan 2011 - 6:41

[Farron betritt die Innenstadt]
Farron lief eine Weile durch die Innenstadt.Es fiel ihm nicht schwer, sich zurechtzufinden,denn es ist nicht allzulange her,als er aufbrach.
Hier hat sich auch fast nichts verändert.Ich glaube nachdem,ich bei meinem Haus war,mache ich einen kleinen Spaziergang.Wie damals.
Farron lief einige Minuten, bis er an einem kleinerem Haus ankam.
Es steht noch.Nach all der Zeit steht es noch.Mal sehen ob es jetzt bewohnt ist.Immerhin stand das Haus nun sehr lange leer.
Farron klopfte an der Tür.Doch nichts tat sich.Da bemerkte er,das die Tür nicht verschloßen war und ging rein.
Hallo? ,rief er durch das ganze Haus und machte ein Licht an.
Ist hier jemand? Farron sah sich um,doch er entdeckte nichts.
Was willst du hier?
Farron war überrascht.Jemand tauchte hinter ihm auf und bedrohte ihn mit einem Schwert.
Sehen,was so mit meinem alten Haus passiert ist.Und wer bist du?
Ich bin der,der dein Haus nun bewohnt ,er richtete die Klinge weiterhin auf Farron. Bist du gekommen,um mir mein neues Haus wegzunehmen?Es stand leer und niemand kümmerte sich drum also habe ich es in Besitz genommen.
Keine Sorge ,ich bin nicht hier um dir das Haus wegzunehmen.Ich bin nur auf der Durchreise und wollte nachgucken,ob ich hier vielleicht irgendwas vergessen,da ich schon mal wieder zufällig hier gelandet bin.
Farron drehte sich langsam auf,um die Person nicht zu erschrecken.Er war erstaunt denn er sah ein jüngeres Mädchen vor sich,mit dem Aussehen eines Bettlers.
Jetzt verstehe ich.Sie kommt von der Straße und sah ,das mein Haus leer stand.Und besser als auf der Straße zu leben ist es allemal.Ob sie wirklich mit dem Schwert umgehen kann?
Wie alt bist du eigentlich?Und kannst du wirklich mit dem Schwert umgehen?
Mein Alter geht dich nichts an.Und wenn du denkst ich kann nichts mit einem Schwert anfangen,hast du dich geschnitten.
Das junge Mädchen nahm etwas Abstand und führte eine Kombination durch.Doch Farron nahm sein Schwert und unterbach sie,indem er sein Schwert entgegenhielt.
Damals,vor meiner Reise hätte ich vielleicht sogar noch gesagt,das sie schnell sei.Doch jetzt ist es nicht mehr so schnell.
Wenigstens kannst du damit umgehen,wenn du jemanden bedrohst.Und nicht nur damit rumfuchteln.
Farron zog sein Schwert zurück und schlug es ihr schnell aus der Hand.
Wie hast du das gemacht ,fragte das Mädchen,während sie ihr Schwert wieder an sich nahm.
Training ,antwortete Farron. Du siehst mir nicht kaum älter als 17 aus und kannst so gut mit dem Schwert umgehen?
I..Ich bin 16 ,antwortete sie.
16 und schon Umgang mit dem Schwert.Erinnert mich an meine Kindheit.
Und wie lange lebst du hier schon?
Seit ungefähr 2 Wochen.Ihr sagtet ihr würdet etwas suchen?Was ist es?
Ach nichts bestimmtes.Ich wollte nur sicher gehen,ob ich hier nicht etwas Wertvolles zurückgelassen habe.Man weiß ja nie.
Seht euch ruhig um.Und sucht.Verlasst ihr dieses Haus danach wieder?
Ja.Es gibt nichts was mich hier hält.Zumindest weiß ich von nichts.Und wirst du hier bleiben?
Ja.Ich habe mich entschloßen hier zu wohnen.
Schön zu hören.Dann vergammelt mein altes Haus wenigstens nicht.Ich hatte eigentlich vermutet das es entweder richtig bewohnt ist,oder völlig runtergekommen.
Farron schaute sich ein bisschen um in seinem alten Haus.Plötzlich fand er eine kleine Schatulle die er nicht kannte.
Gehört sie dir ,fragte er neugierig
Nein.Sie liegt hier seit einer Woche.Sie lag vor der Tür aber ohne Hinweis auf den Besitzer,da nahm ich sie rein.
Farron öffente die Schatulle und sah ein kleines Medaillon,welches er öffnen konnte.Er öffnete das Medaillon und sah ein Bild.Ihm lief eine kleine Träne über seine Wange.
Es war ein Bild von Farron als kleines Kind mit seinen Eltern.Dann bemerkte er einen Brief der ebenfalls in der Schatulle lag.Er lass den Brief und als er fertig war brachte er nur 4 Wörter rüber.
Sie haben mir verziehen.
Was?Von wem redest du?
Ich rede von meinen Eltern.Sie haben mich verstoßen.Naja nicht ganz ich bin zum Teil auch abgehauen.Ich war schon immer interessiert in Schwerter und den Schwertkampf,das ich früh anfing zu trainieren.Doch dann geschah ein Unfall.
Farron packte sich am Rest der rechten Schulter.
Sie haben mir den Schwertkampf verboten bis ich älter bin.Doch ich hörte nicht und machte weiter.Sie erwischten mich.Das erste mal war Zufall.Beim zweiten Mal, fehlte mein rechter Arm.Sie verbaten mir den Schwertkampf bis ich 18 bin,doch ich bin abgehauen,worauf sie sagten ,dass ich nie wiederkehren müsse,wenn ich jetzt abhaue.
Und nun,nach ungefähr 3 Jahren haben sie mir verziehen und wollen,dass ich sie besuchen komme.
Dann geh hin und besuche sie.Ich komm hier alleine zurecht.Wer weiß,vielleicht sehen wir uns eines Tages wieder.
Vielleicht.Viel Glück im weiteren Leben.Und hoffentlich wird dir nichts geschehen.
Farron legte das Medaillon an,denn es hing an einer Kette.Er ging raus zur Tür und verabschidete sich von dem Mädchen.
Und kümmer dich bitte gut um mein Haus.
Werde ich machen ,rief sie hinterher.
Farron ging in Richtung der Mitte der Stadt.Dort,wo das Schaffot steht,dessen wahre Bedeutung er nun kennt.
Sie sind also umgezogen.Und in der Nähe der Schaffots wohnen sie jetzt.Ich glaube ich werde kurz beim Schaffot halt machen,bevor ich zu ihnen gehe.

[Farron verlässt die Innenstadt in Richtung des Schaffots]


_________________
[url='www.one-piece-rpg.com']
[/url]
Nach oben Nach unten
Faust

avatar

Anzahl der Beiträge : 68

RPG-Charakter
Rang: Koch
Teufelsfr.: -
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   So 2 Jan 2011 - 9:21

Faust betrat die Innenstadt und blickte sich ein wenig um. Es sah eigentlich ganz normal aus, bis auf die Tatsache, das viele Geschäfte geschlossen hatte. Aber das konnte mehrere Ursachen haben.
Aus einer der Gassen hörte er plötzlichen einen Hilferuf. Schnell eilte er hin und entdeckte ein junges Pärchen, welches von einer Gruppe Piraten bedroht wurde.
Das Mädchen wurde als Geisel benutzt und hatte ein Messer am Hals. Der Mann lag zerschunden und schwer verletzt am Boden. Die Pirattengruppe war nur 3 Mann groß, also wahrscheinlich nur ein kleiner Teil einer größeren Bande. Sie sahen auch nicht sonderlich stark aus.
"Lasst sie in Ruhe. Ich bin Arzt und kann mir so etwas nicht mit ansehen" erwiderte Faust nüchtern.
"Achja? Und was willst du tun? Wenn du nur zuckst, dann töten wir diese Frau!"
Der Arzt blieb starr stehen. "Und was wollt ihr?"
"Geld! Ketten! Kostbarkeiten! Gib mir alles was du hast!" ertönte die tiefe Stimme des Piraten.
"Ich hätte eine Karte für die Grand Line. Habt ihr interesse?" erwiderte Faust immer noch mit seiner üblichen ruhigen Stimme.
Der Pirat war offensichtlich erstaunt "Genau das haben wir gesucht! Wir wollen auf die Grand Line! Gib uns die Karte!"
"Dann lasst die Frau frei" forderte der Arzt, doch die Piraten waren nicht dumm. "Warum sollten wir? Wir nehmen uns einfach, was wir wollen"
Faust schüttelte schnell den Kopf und meinte "Ich gebe sie euch freiwillig. Ich mag keine Kämpfe" Während er auf die Piraten zuging, verschwand seine Hand unter seinen Mantel. Für die Piraten sah es aus, als würde er die Karte zücken, doch die Wahrheit sah anders aus. Blitzschnell zückte er seine Sichel und tötete den Piraten, der sich an der Frau vergriffen hatte. Doch leider war er etwas zu langsam und die Frau erlitt eine tiefe Halswunde.
Faust seine Gefühle verschwammen und er ließ sich ganz seiner zweiten Seele hin. Seine Augen verzerrten sich und bildeten zusammen mit seinem schiefen Gesicht eine grausige Fratze eines Verrückten. Mit der anderen Hand zückte er nun eine weitere Sichel. "Endlich mal wieder etwas spaß!"
So kämpfte er alleine gegen zwei Piraten, während sich der Ehemann um seine Frau kümmerte, welche blutend am Boden lag.
Faust hatte es schnell beendet und wurde langsam wieder normal. Er brauchte eine Weile um sich zu fangen, doch als er die Frau erblickte, konnte er sich an alles erinnern. Schnell eilte er zu ihr und begutachtete die Wunde.
"Sie sind doch ein Arzt? Helfen sie ihr doch! Sie ist mein ein und alles!" schrie der Mann vor Verzweiflung. Doch Faust ignorierte ihn. Er hatte nur seine Arbeit im Sinn. .oO(Hier zählt jede Sekunde. Blutung stillen, Wunde nähen, ob Alkohol zu Desinfektion reicht? Sie scheint das Bewusstsein bereits verloren zu haben, das ist gut. Also keine Narkose nötig. Gut was habe ich alles in meinem Mantel? Sehr gut...)
Mit ein paar routinierten Handgriffen vernähte er die Wunde und kümmerte sich dann am Ende um die Wunden des Mannes. Dieser war ganz aufgelöst und wollte sich erst gar nicht behandeln lassen. "Wird meine Frau durchkommen? Sag doch was!"
"Sie wird durchkommen. Wir sollten sie aber lieber zur Marinestation bringen. Es sollte immer ein Arzt in ihrer Nähe sein. Und die Verbände müssen täglich erneuert und die Wunde überprüft werden. Sie wird mindestens ein viertel Jahr nicht mehr sprechen können und vielleicht das ganze Leben über leicht rauh sprechen. Ich bin leider nicht perfekt...."
Faust verschwieg es, das es wahrscheinlich eine glanzleistung von ihm war, das diese Frau noch lebte. Bei einer solchen Halsverletzung stirbt man meist an Blutmangel und an Atemnot, weil das Blut die Luftröhe verstopfte. Kaum ein Arzt hätte sowas behandeln können. Faust war also ein Genie. Aber dennoch ärgerte sich darüber, das nicht alles perfekt ist....die Seele eines wahres Arztes.
"Ich danke Ihnen...nur ist das Krankenhaus bei der Marine belegt. Vor kurzem gab es einen Anschlag. Seitdem haben viele Läden geschlossen, da die Überfälle von Piraten zunahmen. Die Marine nutzt gerade alle ihre Mittel um ihren Posten wieder aufzubauen und die verwundeten zu heilen. Aber ich kenne einen guten Arzt. Ich danke ihnen nochmals."
Er ging nun zu den toten Piraten und nahm ihn einen Beutel ab. "Ich würde ihn gerne alles geben, aber ich bin selbst knapp bei Kasse"
Faust schüttelte den Kopf "Der Einsatz war kostenlos. Ich konnte schon lange niemanden mehr heilen. Die Übung tat gut"
"Sie belieben zu scherzen" erwiderte der Mann und holte einen kleinen Zettel hervor. Er schrieb eine Kleinigkeit hinauf und meinte dann "Hier bitte. Ein Empfehlungsschreiben von mir. Du bekommst Rabatt im Waffenladen, bei den Ärzten und beim Blumenladen. Vielleicht bekommst du auch etwas geschenkt. Das sind alles meine Freunde. Jetzt muss ich aber los. Meine Frau soll nicht hier im kalten liegen"
"Eine Frage noch" Faust blickte den Mann fordernd an "Kennst du einen Dr. Suchong"
Der Mann überlegte eine Weile und meinte "Ist das nicht ein Arzt von der Marine? Er soll einiges drauf haben, lässt sich aber selten blicken. Ich habe ihn noch nie gesehen. Daher weiß ich auch nichts von ihm"
"Danke, das genügt mir" Faust schlenderte nun weiter. Jetzt hatte er schon ein Empfehlungsschreiben und eine Karte zum Zugang der Gand Line. Das Arztleben zahlt sich doch irgendwie aus.


Nach oben Nach unten
Farron
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 273

RPG-Charakter
Rang: -
Teufelsfr.: Vogel-Frucht Modell:Falke
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   So 2 Jan 2011 - 9:50

[Farron kam in die Innenstadt]
So,dann suchen wir mal diese Bar.Der Name ist ja unfehlbar.Also angeblich soll sie in einer Seitengasse liegen.
Farron schlenderte durch die Innenstadt und suchte in jeder Seitengasse,die er so sah ,nach der Bar.Aber er fand sie nicht.Er kam an einer weiteren Seitengasse an.Er wollte gerade die Treppe,die runter zur Gasse führt entlang gehen,als er plötzlich herunter geschubst wurde.
Tschuldigung dahinten ,hörte nur noch,während er die Treppe hinunterkullerte und eine weitere Treppe entlang fiel.
Autsch, wo bin ich hier.
In einer Bar Jüngelchen.In der Bar Gold Roger.
Gut hier wollte ich hin.
Hierhin? Wieso das?Die Bar ist wie immer fast nicht besucht.Hier kommen nur noch die Leute mit Mumm hin.
Man hat mir erzählt,das man hier mehr über Gold Roger erfahren könne.
Das war vielleicht als Raul diese Bar noch leitete.Aber er ist längst tot.
Das einzige was aus der Zeit geblieben ist bin ich,das ganze Gesöff,das Banjo davorne und ein Notenbuch mit text.
Darf ich mal versuchen zu spielen?
Gerne,benutzt eh keiner.
Farron setzte sich hin und schaute im Notenbuch nach einem bestimmten Lied,bis er es fand und versuchte nachzuspielen.Der Wirt erkannte das Lied und sang etwas mit.
Nach einiger Zeit redeten die Beiden wieder, bis Farron nach einiger Zeit wieder ging.Und das Banjo und das Notenbuch durfte er mitnehmen und behalten.

[Farron verlässt die Innenstadt Richtung Hafen]

_________________
[url='www.one-piece-rpg.com']
[/url]


Zuletzt von Farron Lotor am So 2 Jan 2011 - 10:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Faust

avatar

Anzahl der Beiträge : 68

RPG-Charakter
Rang: Koch
Teufelsfr.: -
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   So 2 Jan 2011 - 10:08

Er ging nun wieder mehr ins Zentrum und suchte zuerst den Blumenladen auf. Manche mögen ihn für Verrückt halten, aber es war genau der Laden, den er bräuchte. Da der Laden geschlossen hatte, klopfte er an und rief "Ich bin weder ein Pirat noch ein Dieb, sondern Arzt und bräuchte ein paar Wirkstoffe. Ist jemand da?"
Er erblickte eine Gestalt am Fenster, welche aber schnell wieder verschwand. Nach einer Weile vernahm er eine leise zarte Stimme, wie es nur von einem Mädchen kommen konnte. "Wieso bist du dann voller Blut?"
Faust blickte auf seine Sachen "Oh, entschuldige, ich war mitten in einen Kampf verwickelt. Ich habe einen Mann das leben gerettet, er gab mir das hier"
Faust beugte sich und schob den Zettel unter der Tür durch.
Eine weile passierte gar nichts, doch dann öffnete sich die Tür. "Wer auch immer du bist, ich danke dir. Jan ist mein großer Bruder. Jeder der ihm hilft, hilft auch mir."
"Kein Problem. Ein Arzt hilft jedem in Not"
"Hoffentlich lässt er sich bald mal wieder hier blicken. Aber ich will sie nicht mit allgemeinem blabla langweilen. Was suchen sie genau?"
Das Mädchen schien glücklich zu sein und ging durch ihre mit Blumen verzierten Räume. Faust folgte ihr "Ich suche bestimmte Kräuter und Arzneien, vielleicht auch Tinkturen und Tränke, falls sowas hier auch verkauft wird"
"Kein Problem, ist alles da"
Während Faust sich die Waren anguckte und nach einer gute Auswahl suchte, kam das Mädchen wieder an und fragte "Soll ich ihren Mantel waschen? So blutig fallen sie ziemlich negativ auf."
"Naja ich habe eh kaum noch Geld und ich will ihnen nicht zur Last fallen"
"Ach ich mache das gerne"
Und so bekam Faust nicht nur neue Ausrüstung, sondern auch einen frischen und neuen Mantel. Danach unterhielten sie sich noch ein bisschen und am Ende machte sich Faust wieder auf den Weg. Sein nächstes Ziel war die Taverne.
Unglücklicherweise bemerkte er Farron nicht, welcher kurz vor ihn aus der Taverne ging.

Faust setzte sich an den Tresen und fragte neugierig "Ich hätte gerne Informationen zu Dr. Suchong und eine Liste der aktuellen Kopfgelder"
Der Wirt guckte ihn grimmig an "Das wird aber nicht kostenlos werden! Geschäft ist Geschäft"
Faust holte nun die Karte hervor und meinte "Ich würde es hiergegen tauschen, wenn ich noch Essen und Getränke freigestellt bekomme"
Der Wirt erkannte sofort den Wert der Karte und willigte ein.
"Also Dr Suchong ist ein Arzt der Marine. Er ist ziemlich oft auf Reise und sucht nach neuen Heilmitteln. Dennoch gibt es üble Gerüchte über ihn. Das schlimmste davon ist, das er versucht tote wieder zu erwecken. Aber auch sonst sind seine Forschungen mehr als nur unheilig. Menschenversuche, sezieren von Toten und all sowas. Dennoch steht sein Talent nicht in Frage. Er heilt jede Krankheit."
Faust nickte und fragte nochmals nach "Er ist viel auf reisen? Befindet er sich gerade auf dieser Insel"
"Darüber weiß ich nichts. Am besten du fragst mal bei der Marine nach."
Faust nickte und ließ sich nun die Steckbriefe geben.
Nach oben Nach unten
Farron
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 273

RPG-Charakter
Rang: -
Teufelsfr.: Vogel-Frucht Modell:Falke
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mo 3 Jan 2011 - 2:46

[Farron betritt die Innenstadt]
Farron kam wieder in die vertraute Innenstadt.Er suchte in der ganzen Innenstadt nach einem Restaurant oder Ähnlichem aber fand nur schwer was,obwohl er hier aufgewachsen war.Er war damals nie irgendwo Esssen gegangen.Nach einiger Zeit wurde er dann noch fündig.Er bestellte irgendwas von der Speisekarte,denn er hatte keine Lust auf was spezielles.Als er zuende gegessen hatte,durchsuchte er einige Läden in Loguetown,fand aber nichts besonderes.Deshalb entschied er sich,zum nördlichen Hafen zu gehen,da er da noch nicht geguckt hatte.
Vielleicht werde ich hier ja endlich mal fündig.Aber die Chance ist nur gering.

[Farron verlässt die Innenstadt Richtung nördlicher Hafen.]

_________________
[url='www.one-piece-rpg.com']
[/url]
Nach oben Nach unten
Farron
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 273

RPG-Charakter
Rang: -
Teufelsfr.: Vogel-Frucht Modell:Falke
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mo 3 Jan 2011 - 6:02

[Farron betritt die Innenstadt]
Farron war gerade wieder in der Innenstadt.Er wollte nicht gesehen werden,denn vielleicht wüsste jemand von seiner Teufelsfrucht und denkt er würde sie missbrauchen.Also lief er duch die dunklen Seitengasse.Er lief gemütlich,bis er plötzlich zusammenbrach und gegen die Wand prallte und auf dem Boden aufschlug.Er lag verkrampft am Boden, und hielt eine Hand an seinem Magen.
Ah verdammt ,schrie er vor Schmerzen aber niemand hörte ihn,da sich niemand in den dunklen Gassen aufhält.
Ahhh.Muss....muss ich sterben?Ist das die Kraft des Teufels?Der Tod?.
Farron lag am Boden doch rührte sich fast nicht.Seine Schmerzen hielten ihn am Boden.
Ich muss irgendwie aufstehen.Ich darf nicht sterben.Ich will nicht sterben.Nicht jetzt und nicht so.
Farron sah langsam immer mehr schwarz,bis seine Augen geschlossen waren und er ihn Ohnmacht fiel.Es dauerte knapp eine halbe Stunde,bis er vorsichtig die Augen öffnen konnte.Die Schmerzen waren zum größten Teil weg,aber der kleine Teil reichte auch,um einen Menschen zu quälen.
W...was ..ist passiert?Wo bin ich?Vielleicht hätte ich sie nicht essen sollen.Aber ich muss weiter.
Farron war erschöpft und er wusste nicht wieso.Er versuchte verzweifelt aufzustehen,da merkte er das seine Hand sich anders anfühlt.
Meine Hand?Was ist nur mit meiner Hand los.
Farron schaute zu seiner Hand und kippte fast wieder um vor schreck.
Was ist das?Es sieht aus eine eine Klaue?Aber wieso da?Was ist mit meiner Hand passiert?Was passiert hier mit mir?
Nach einigen Versuchen schaffte Farron es,aufzustehen.
Wie mach ich das wieder rückgängig?Es darf mich niemand so sehen.
Farron konzentrierte sich auf seine Hand,die zur Kralle und dachte sich nur:
Werde wieder eine Hand.Werde wieder eine Hand.........
Doch es geschah nichts.
ich muss erst mal zu meinem alten Haus.Vielleicht klappt es dann ja.
Farron lief stark geschwächt zu seinem alten Haus.Der Zusammenbruch hat ihm fast seine ganze Kraft geraubt und für den Weg,für den er sonst nur einige Minuten brauchte,brauchte er nun 20 Minuten.Am Haus schaffte er es grade noch zu klopfen bevor er wieder vor Erschöpfung umfiel,jedoch nicht ohnmächtig wurde.
Das Mädchen,welches sein Haus nun bewohnte,öffnete die Tür und schrak auf.Als sie Farron dort liegen sah.
Was ist mit dir passiert?
Sie bemerkte seine Krallen nicht,da er sie kurz vor seinem Zusammenbruch unter seinem mantel versteckte,also nahm sie ihn mit rein und legte ihn auf ein Bett.Nach kurzer zeit wachte er wieder auf.Und obwohl es vielleicht nur 5 Minuten waren,fühlte sich sein Körper schon gleich viel erholter an.
Was ist mir dir passiert?Du warst auf einmal vor der Tür und warst ohnmächtig.Einfach so
Farron nahm seine Hand aus dem Mantel hervor und deutete auf sie.Das Mädchen erschrak und schrie auf.
Was ist das?
Ich habe von einer Teufelsfrucht gegessen.Von der Vogelfrucht,wenn ich mich nicht getäuscht habe.Sie erlaubt es einem,sich zu verwandeln.Und während ich das erste mal bewustlos war,verwandelte sie anscheinend meine Hand in Falkenkrallen.
Und wie machst du das wieder weg?So kannst du ja nicht für immer rumlaufen?
Ich weiß es nicht.Das stand nirgendwo.Aber ich vermute,indem ich es will.
Farron konzentrierte sich wieder auf seine zur Kralle gewordenen Hand.
Verwandel dich zurück.Verdammt noch mal verwandel dich........
Zur Verwunderung Farrons hatte es funktioniert.Jedoch nur ein Finger konnte er zurückverwandeln.
Vielleicht liegt es daran das ich zu geschwächt bin.Den ganzen Tag war ich schon unterwegs.Ich glaube ich muss erst mal schlafen.
Das Mädchen musste lachen,als sie Farrons Krallenhand sah.4 Krallen und 1 Finger.
Ich muss erstmal schlafen für eine Weile.Vielleicht klappt es dann besser.Darf ich vielleicht hier eine Weile schlafen?
Ja sicher.
Danke,danach werde ich auch wieder gehen,sofern ich es schaffe meine hand zurückzuverwandeln.
Farron versuchte einzuschlafen, aber für die ersten Minuten war es unmöglich für ihn,denn in seinem Kopf schwirrten hunderte von Gedanken herum.Ob er die Teufelsfrucht wirklich weiter trainieren sollte und vorallem wie.Und wie es dann weitergehen soll,denn immerhin hatte er die Fähigkeit zu schwimmen verloren.Diese Gedanken plagten sein Gehirn,bis er vor Erschöpfung einschlief.



_________________
[url='www.one-piece-rpg.com']
[/url]


Zuletzt von Farron Lotor am Di 4 Jan 2011 - 1:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Faust

avatar

Anzahl der Beiträge : 68

RPG-Charakter
Rang: Koch
Teufelsfr.: -
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mo 3 Jan 2011 - 6:50

Faust zerknitterte eines der Steckbriefe wütend und nahm diesen, so wie noch einen weiteren mit, erhob sich dann vom Tresen und machte sich auf den Weg zur Tür.
"Ist alles in Ordnung der Herr?" fragte der Wirt, doch Faust ignorierte ihn nur und verließ das Lokal.

Schlimmer hätte es nicht kommen können!
Faust bog wütend eine Gasse ab und steckte sich die Steckbriefe in eines seiner Manteltaschen.
Er gab es ungern zu, aber er brauchte Hilfe....oder eine gute Idee....oder gleich beides!
Wieso musste das auch ausgerechnet ihm passieren?

Er musste etwas tun....eine Entscheidung muss her.
Ziellos ging er nun durch die Gassen. Bewegung half ihm immer beim nachdenken. Und nachdenken musste er sehr viel.
Nach oben Nach unten
Farron
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 273

RPG-Charakter
Rang: -
Teufelsfr.: Vogel-Frucht Modell:Falke
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Di 4 Jan 2011 - 1:39

Farron wachte wieder auf.Nach einigen Stunden schlaf schien sich sein Körper wieder erholt zu haben.
Diese Teufelsfrucht macht beinahe mehr Ärger als sie Wert ist.Hoffentlich bleibt das nicht so.
Farron stand vorsichtig auf,denn das Mädchen schlief.
Vielleicht sollte ich versuchen mich in einen Falken zu verwandeln statt zurück.Vielleicht ist das ja leichter.
Farron konzentrierte sich auf seine Krallenhand mit dem einen Finger.Er versuchte den Finger wieder zu einer Kralle zu machen.Und im Gegensatz zur Rückverwandlung,fiel ihm das leichter und es ging schneller.Auch bemerkte er,dass die Erschöpfung nicht so groß war,wie beim Rückverwandeln.Er versuchte immer mehr von sich zu verwandeln.Jedoch schaffte er nur noch seinen linken Arm,bevor ihn die Erschöpfung übermannte.Er fiel aber nicht um,denn diesmal war nur sein Geist erschöpft.Er sah sich seinen Arm an und bemerkte,das er ein Flügel hatte.
Er hatte gehört das man bei der Vogelfrucht,die er gegessen hat,3 Formen hat:
Die Menschform,Die Falkenform und die Mensch-Falkenform.
Welche der 2 anderen Formen er grade annahm wusste er nicht und da er sehr erschöpft war,versuchte er nicht weiter sich zu verwandeln,sondern nun den Flügel zu bewegen,was letztendlich scheiterte.Nach einiger Zeit versuchte er es wieder mit der Rückverwandlung,aber nur seinen Arm.Er brauchte lange bis es endlich klappte..Nach einiger Zeit entschied er sich etwas in der Stadt rumzulaufen.
Ich schätze je mehr ich das Verwandeln und Rückverwandeln versuche umso leichter wird es,also mach ich das nun öfters.
Er versteckte seine Kralle unter seinem Mantel und rannte in Richtung Schaffotplatz

[Farron verlässt die Innenstadt in Richtung Schaffotplatz]


_________________
[url='www.one-piece-rpg.com']
[/url]
Nach oben Nach unten
Black D. Monkey

avatar

Anzahl der Beiträge : 86

RPG-Charakter
Rang:
Teufelsfr.:
Klasse: Nichts

BeitragThema: Re: Innenstadt   Do 6 Jan 2011 - 2:44

BlackMonkey lief ahnungslos rum. Boa endlich sind meine verletzungen verheilt. Ich frage mich wie es Hellforce geht oda dem Idioten aus der Marine wie hieß der nochmal emm Jin Wang genau.
Das ist er das ist BlackMonkey sein kopfgeld ist zwar niedrig aber wir werden sehr lange satt. Die Kopfgeldjäger hielten einen Steckbrief in der Hand auf ,, BlackMonkey tod oder lebendig 500000 Berry drauf stand. Dann ma los das wird schnell gehen.
RASURAAA!. BlackMonkey griff die Kopfgeldjäger an. Ihr redet sehr laut und achtet nicht auf eure Deckung, dass ist bei einem Gegner wie mir Tödlich.
Die Kopfgeldjäger waren KO.

[BlackMonkey ging richtung Schafot]
Nach oben Nach unten
Dranov Zeldan

avatar

Anzahl der Beiträge : 115

RPG-Charakter
Rang: Mitglied
Teufelsfr.: -
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Do 6 Jan 2011 - 11:14

Kisame rannte mit den anderen jetzt durch die Innenstadt und sie erregten mehr aufsehen als im Lieb war. Die Leute starten sie merkwürdig an andere zeigten mit dem Finger auf sie. Er sah zu Mugen um im eine Antwort zu geben: >>Eigentlich wollte ich nur von im wissen Warum er auf der Gecko Insel war. Desweiteren hatte es mich interessiert was er mit den Piraten am Hut hatte. Die Hauptinfomration die ich wollte hängt mit der Zerstörung des Hauptquartiers zusammen. Ich wollte mehr Informationen als ich schon hatte. Ich glaube nicht das du wusstest das Farron bei der zerstörung dabei war. Ich weiß soviel das er nichts damit zu tun hatt sondern nur mit dabei war.<< Das Gespräch wurde beendet als sie schreie von dem Leiter des Hauptquartiers hinter Ihnen hörten. Sie liefen nun jetzt schon eine Weile und man konnte sehen wir der Leiter hinter Ihnen aufholte. Er war zwar maßig gewesen konnte aber sehr schnell Rennen. Kisame sah schon den Hafen in sichtweite und hoffte das sie der Leiter nicht einholen wird.
Nach oben Nach unten
Darrn Seran

avatar

Anzahl der Beiträge : 8

BeitragThema: Re: Innenstadt   Fr 7 Jan 2011 - 11:55

Blau:Denken
Rot:Sprechen

Wo steckt dieser Mistkerl nur?
Dabei wahr ich ihm so nahe!
Plötzlich kamen dutzende von Marine Soldaten sie Straße entlang gerannt.
"Schnell! Black Monkey ist zum Hafen geflüchtet"
Das passt ja wie die Flosse auf die Kieme!-dachte er sich, als er den Marine Soldaten hinterhersprintete.
Die meissten Leute flüchteten, denn sie wussten, dass es nichts Gutes bedeutet, wenn so viele Soldaten aufkreuzten.
Die Marine Soldaten erwischten Black Monkey, bevor er den Hafen erreichte, doch hatten sie nur wenig changen und er Metzelte einen nach den anderen Nieder.
Black Monkey:Kommt nur her, glaubt ihr sowas wie IHR könnte MICH besiegen?HAHAHA.
Das einfachste wird wohl sein, wenn ich, während er mit den anderen beschäftigt ist, auf ihn von Hinten springe, und ihm meine Klinge in die Kehle ramme.
Mit einem lautlosen Satz, landete Darrn auf Black Monkey
Und jezt stirb! Ich habe dich schon seit 2 Wochen verfolgt, du mieser Halunke.

Nach oben Nach unten
Brown_Bear_Ke_Ke



Anzahl der Beiträge : 18

RPG-Charakter
Rang: -
Teufelsfr.: -
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Di 11 Jan 2011 - 14:59

Ke_Ke spazierte durch die Innenstadt und bemerkte eine gruppe Marinesoldaten.
Er wirkt genervt,da die Soldaten ihn schon seid drei Tagen verfolgen.
Habt ihr ein problem oder wieso verfolgt ihr mich seid drei Tagen? Fragte er ein wenig genervt.
Die Soldaten schreckten kurz.
Sie sind verhaftet wegen dem verdacht das ihr den Revolutionären angehört! Erwiedert einer der Soldaten mit lautstarker Stimme.
Eine kleine menge von neugieriegen Leuten beobachteten alles.
Hinter den zehn Matrosen zeigt sich auf einmal ein Obergefreiter der Marine.
Das ist also Ke_Ke alias Brown_Bear_Ke_Ke.Sagte der Obergefreite lachend.
Mein Name ist Ragus,mein Bruder war es der dich mit hier her gebracht hat,stimmts?Fragte er.
Ich glaube nicht das ich dein Bruder kenne.Erwiederte Ke_Ke.
Ach komm schon,du kannst mir nich erzählen das du Rigus schon vergessen hast.
Rigus ist dein Bruder? Fragte Ke_Ke ganz verwundert.
Ja das ist er und ich habe erst vor vier Tagen wieder versucht ihn zu verhaften.Ich muss sage,er ist ganz schön von dir überzeugt,deshalb musste ich dich gleich suchen.
Na dann hast du es ja geschafft.Und jetzt lass mich in ruhe,ich habe keine lust gegen dich und deine Hammpelmänner zu kämpfen.Sagte Ke_Ke genervt.
Inzwischen wurde die menge an zuschauern immer mehr.
Los schnappt euch den Fettwanzt!!!Befahl Ragus seinen Männern.
Als Fettwanzt würde ich mich nicht gerade bezeichnen.Erwiederte Ke_Ke und legte seinen braunen Mantel ab.
Als die Soldaten Ke_Ke's extrem durchtrainierten Körper sahen,waren sie doch sehr erstaunt,das der Mantel seine Körperstatur so gut verborgen hat,dass sie für kurze zeit unachtsam wurden.
Dies nutzte Ke_Ke um anzugreifen.
Den ersten beiden soldaten rammte er seine beide Stahlhandschuhe in den Magen,sodass sie umfielen und sich übergeben mussten.
Nach dem er ein mit einem schwert angreifenden Soldaten Blitzschnell auswich,rammte er seine Stahlstiefel in den nacken des Soldaten.
Da muss schon mehr kommen als sowas,wenn ihr mich verhaften wollt. Sagte Ke_Ke lachend.
Ragus gab seinen übrigen sieben Männern den Befehl,dass sie gleichzeitig angreiffen sollen.
Als die Soldaten auf Ke_Ke zustürmten,holte er tief luft und immitierte das Brüllen eines Bären so laut das die Soldaten für kurze zein abgeschreckt waren und sprang in die Luft.
Nachdem er zwei von den Soldaten von oben herab mit wucht die Stiefel in den nacken rammte wurden sie ohnmächtig.
Ke_Ke stürmt auf die restlichen Soldaten zu und rammt zwei von ihnen seine Handschuhe ins Gesicht,bevor er einem anderen mit den stiefeln in die kniescheibe tritt und dieser schreiend auf dem Boden liegen bleibt.
Der letzte der Matrosen versucht zu fliehen,wird jedoch von Ragus aufgehalten und bekommt von ihm ein wuchtigen schlag in den nacken,worauf hin er ohnmächtig wird.
Ausser sich vor wut zieht Ragus sein Schwert und stürmt auf Ke_Ke zu.
Ke_Ke reagiert zu spät und wird von Ragus am rechten arm getroffen,worauf hin er einen sprung nach hinten macht.
Bei mir hast du es nicht so leicht,dass schwör ich dir.Sagte Ragus lachend,mit einem verrückten Blick in den Augen.
Als Ragus ein zweites mal auf Ke_Ke zustürmt kann er aber schnell genug reagieren und weicht mit einem schnellen sprung zur seite aus.
Er macht ein gegen angriff dem Ragus nicht ausweichen kann.
Nachdem Ke_Ke mit seiner faust in Ragus gesicht schlug brach seine Nase und ein Paar Zänhe sind ihm aus den Mund gefallen,er stand trotzdem wieder auf und hatte einen noch verrückteren Blick.
Du wirst mich sicher nicht besiegen ,dafür bist du noch viel zu grün hinter den Ohren.Brüllte Ragus und lief ein drittes mal auf Ke_Ke zu.
Ich wollte dich eigentlich nich töten,weil du Rigus sein Bruder bist aber du lässt mir keine wahl.Erwiederte Ke_Ke mit entäuschender stimme.
Ke_Ke stürmte auf Ragus zu.
Als Ragus versuchte Ke_Ke mit dem schwert zu treffen,wehrte dieser ihn mit seinem linken Stahlhandschuh ab und verpasste ihn mit dem rechten einen wuchtigen schlag ins Gesicht.
Als Ragus zu boden fiel,rammte ihn Ke_Ke seinen rechte Stahlstiefel heftig in den Nacken woraufhin Ragus sein Gnick brach.
Ich vermute du warst nur noch am Leben,weil Rigus seinen eigenen Bruder nicht töten wollte.Jetzt muss ich ihm erklären wieso du gestorben bist.Sagte Ke_Ke leise und nahm die leiche auf seine schultern.

Er macht sich auf den weg zu Rigus damit der seinem Bruder ein ordentliches begräbnis bereiten kann.
Bei Rigus seinem Haus angekommen,steht dieser auch schon in der Tür und wartet.
Rigus ich wollte nich aber...sagte Ke_Ke bevor er von Rigus unterbrochen wurde.
Schon gut Ke_Ke,einer meiner freunde hat alles gesehen und mich per Teleschnecke informiert.Sagte Rigus mit leicht trauriger Stimme.
Ich habe dem Idioten doch gesagt er soll sich von dir fern halten,sonst würde er es bereuen.Aber er konnte noch nie auf mich hören.Brachte er noch über seine lippen,bevor er anfing in tränen auszubrechen.

Am selben aben begruben Ke_Ke und Rigus,seinen Bruder noch.
Ich muss leider schon gehen Rigus,da ich auf der suche nach etwas bin.
Nach was suchst du denn?Fragte Rigus.
Ich suche nach einer Teufelsfrucht damit ich stärker werde und mehr für die Revolution tun kann.
Ahh das ist ein gutes ziel Ke_Ke und ich glaube,dass du auch eine finden wirst.
Und wenn du mal wieder in der nähe bist besuch mich mal wieder.
Ok das mach ich.Erwiederte Ke_ke und verabschiedete sich vom Rigus.

Nach oben Nach unten
Darrn Seran

avatar

Anzahl der Beiträge : 8

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mi 12 Jan 2011 - 3:36

Monkey rührte sich nicht, als würde eine Art Macht, die ihn steuerte, fehlen würde, Darrn bemerkte dies innerhalb von ein paar Milli Sekunden und fühlte sich Beleidigt und wurde wütend.
Warum machst du nichts? OHHHH DU NIMMST EINEN DEN GANZEN SPAß!
Vergiss es ich werde dich später einfangen aber vorerst...
Er sprang nach hinten mit einen Rückwertssalto ab und blickte mit einem Mordlustigen blick hinter sich.
Niemand ausser mir wird ihm AUCH NUR EIN HAAR KRÜMMEN- verstanden?
Die Soldaten Wichen alle sofort 2-3 Schritte zurück, bis sich der Offensichtliche Anführer zu Wort meldete.
Ha..Hahaha Das Lachen klang mehr oder weniger ängstlich als herzlih.
D- Du wilst und-UNS die MARINE aufhalten..h..haha..ha.
l...LOS MÄNNER ANGREIFEN!
NIEMAND ERTEILT DER MARINE BEFEHLE!
Ihr habt es so gewollt...
Black Monkey hatte nur noch 15 männer übrig gelassen.
Als aufwärmung gerade gut genug - dachte sich Darrn, als die ersten 3 Männer auf ihn zurannten.
Ob ich mir wohl nachher in dem Laden den ich gesehen habe Obst kaufen soll?
Oder ob ich heute Nudeln esse?
Die Marine Soldaten lachten ihn aus
Ha! Pass lieber auf!
Ohne aus seinen Gedanken zu gehen, ging Darrn blitzschnell einen Schritt nach rechts- als ein Marine Soldat mit gezücktem Schwert auf ihn zugesprungen war.
Darrn streckte sein Arm aus, womit er blitzschnell sein schwert, dass er Muramasa genannt hat, mit der Stumpfen Klinge gegen den Soldaten Germmat hat, sodass diese Ohnmächtig umfiel.
Ich hätte aber auch mal wieder Lust auf muscheln.
Mhh wenn ich daran denke was Mutter immer für Muscheln gemacht hat. MHHHHH!
Inzwischen hat der den 2. und den 3. Marine Soldaten ausgeschltet, indem er zu schnell, als das sie reagieren hätten können, mit einer Kopfdrehung auf die Beiden zusprintete, sodass er mit seiner Nase, die stärker als Stahl ist,die Kehle der beiden aufschlizte.
Dann kamen 8 weitere angestürmt, die er ausschaltete in dem er Von einem zum anderen Sprintete, wobei er mit seinen Schwert und seiner nase alles wegmetzelte, was ihn in den Weg kam.
Ok ich glaube ich werde mir doch Gemüde holen.
aber was für eine Fleischsorte dazu?
Darrn war inerhalb von nichtmal einer halben Sekunde, durch den 8 Mann großen Menschenauflauf gesprinntet, worauf alle Soldaten sofort blutdurchströmt umfielen.
Der kommandant wurde wütend.
Los jezt Männer greift ihn an!
Ha ich habs!
Ich nehme heute Oberginen,Pilze und Tomaten mit Muschelfleisch und einem streiefen Seekönig Fleisch.
Die anderen Marinesoldaten, ausser dem Kommandant flüchteten und schrien:
der hat sich noch nicht einmal angestrengt!
Der ist mit dem Teufel im Bunde!
So dann bist wohl nur noch du übrig.
Du... Du hast keine Change... gegen Mich!
HAHAHAHAHAHA
Der kommandant lachte ein verrücktes, krankes Lachen.
Ich werde nicht zulassen, dass du die Marine verunglimpfst!
Die Marine wird solche Snobs wie dich ausrotten und ihr Tradition wieder aufblühen lassen!
Denn die Marine hat noch nie...
Plötzlich steckte ein Schwert in dem Bauch Des Kommandanten, ohne das er es bemerkt hat.
Darrn hauchte ihm ins Ohr:
Kleiner Tipp:Wenn du jemanden umbringen willst, dann tuh es und halte keine Reden!
Darrn drehte das Schwert um 90° und der Kommandant viel tot um.
So. Und nun zu dir Black Mon-
darrn drehte sich um und sah, dass Black Monkey verschwunden war.
Verdammt- ich hab zu sehr rumgespielt- hätte ich ernst gemacht, hätte ich ihn noch erwischt!!
Darrn ging Wütend zum Markt.
[Darrn geht zum Markt]
Nach oben Nach unten
Brown_Bear_Ke_Ke



Anzahl der Beiträge : 18

RPG-Charakter
Rang: -
Teufelsfr.: -
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mi 12 Jan 2011 - 10:19

Wach auf,los wach auf!!! Sagte eine Stimme wütend.
Los aufwachen!!! Wieder holte die Stimme bevor Ke_Ke mit einem harten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen wurde.
We-wer ist da? Fragte Ke_Ke bevor er seine Augen öffnete und einen Marienesoldaten mit einem aschenbecher in der Hand sah.
Hast du mich damit geschlagen? Fragte Ke_Ke mit ruhiger stimme und sah sich im Raum um.
Wo bin ich hir und was wollt ihr von mir?
Wir wollen wissen was du mit Ragus gemacht hast.Wo hast du ihn hingebracht???
Lebt er noch oder hast du ihn getötet??? Los antworte!!!
Ich kann mich an niemanden mit dem namen Ragus erinnern. Antwortete Ke_Ke lachend.
Und ausserdem behandelt man so keinen Gast,könnte ich was zu trinken haben?Setzte Ke_Ke lachend fort.
Hör auf zu lachen du Mistkerl!!! Brüllte ihn der Soldat entgegen bevor er ihn mit dem Aschenbecher erneut mit wucht ins Gesicht schlug.
Du weisst genau wen wir meinen.Wir haben Zeugen,dass du gegen ihn gekämpft hast.Also antworte schon!!
Naja,ich hab gesagt das ich nicht gegen ihn kämpfen will aber er hat ja nich aufgehört.Also musste ich ihn ausschalten.
Was hast du mit seinem Körper gemacht,wieso hast du den mitgenommen???
Fragte der Soldat wütend.
Den Körper habe ich mit genommen,damit er ein ordentliches Begräbnis bekommt.Und jetzt lass mich gehen! Antwortete er genervt.
Warum hat es dich interessiert wie er begraben wird?
Das geht dich garnichts an.Antwortete Ke_Ke bevor der Soldat den Raum verließ.
Nachdem der Soldat den Raum verlassen hatte löste Ke_Ke sich von den Ketten die an der Wand festgemacht sind ,indem er teile der Wand mit rausgerissen hat.Als die Tür sich öffnete und ein Soldat rein kam,reagierte Ke_Ke schnell und stürmte auf ihn zu.Er hielt dem Soldaten seine Hand vor dem Mund,damit der Soldat nich um hilfe rufen kann.
Bleib ruhig ich werde dich nicht töten. Flüsterte Ke_Ke dem Soldaten ins ohr bevor er ihm seine andere Hand mit wucht in den Nacken rammte und der Soldat ohnmächtig zu Boden viel.Ke_Ke ging zur Tür und öffnete einen kleinen spalt.Als er durch den spalt guckt sieht er einen Raum mit zehn Marine Soldaten und einer Treppe.Er sieht wie einer der Soldaten seine Handschuhe,seine Stiefel und seinen Mantel in eine kiste legt.
Ke_Ke öffnete die Tür und und schlug gleich zwei der Soldaten nieder.
Gebt mir meine Sachen zurück,ihr Affen!!! Rief er den restlichen Soldaten wütend zu.
Schnappt ihn euch männer er darf nicht entkommen.
Als ob ihr mich besiegen könntet,lachhaft.Erwiederte Ke_Ke lachend.
Das ich meine sachen nich habe bedeutret bloß das ich noch schneller bin.Sagte Ke_Ke mit lauter stimme.
Nachdem er den ersten beiden Soldaten mit seiner Faust die Nasen gebrochen hat,verpasste er den nächsten drei einen harten kick in die Rippen.
Nachdem die ersten sieben ausgeschaltet waren,kam jemand die Treppen runter.
Ich kann es nicht fassen,dass ihr so unfähig seid jemanden gefangen zu halten.
Jetzt muss ich wieder ran.Sagte die person hochnäsig.
Mein Name ist Linerius und ich weiß genau wer du bist Ke_Ke.
Ich war auf dem schiff vor Zwei jahren als deine Mutter getötet wurde.sagte Linerius mit verachtender stimme.
Ke_Kewird wütend und stürmt auf ihn zu doch Linerius wich mit einen schritt zur seite aus.
Ich werd dich umbringen du miese Ratte!!! Sagte Ke_Ke voller zorn zu Linerius.
er stürmte auf Linerius zu und Linerius wollte wieder ausweichen,jedoch konnte Ke_Ke es frühzeitig erkennen und traf ihn mit voller Kraft ins gesicht.Linerius bleibt kurze zeit auf dem Boden liegen steht dann jedoch wieder auf.
Selbst wenn du mich besiegst bist du immer noch unter einer Bar voller Marinesoldaten.Das heißt das du hier eh nicht raus kommst.Sagte Linerius lachend.
Das werd ich schon irgendwie hinkriegen aber vorerst werde ich dich töten.Erwiederte Ke_Ke.
Er stürmte erneut auf Linerius zu und sprang kurz vor ihm hoch.Verwundert über Ke_Ke's handlung,ist er kurze zeit verwirrt was Ke_Ke dazu nutzt einen gezielten trin in sein Nacken durchzuführen woraufhin Linerius ohnmächtig zu Boden geht.
So jetzt muss ich nur noch unbemerkt hier raus kommen, aber wie?
Durch meine grösse kann ich keine der uniformen anziehen.Überlegte Ke_Ke und nahm sich seine sachen aus der Kiste.Erst danach bemerkte Ke_Ke,dass ja noch drei Soldaten übrig waren.Als diese drei auf Ke_Ke zu stürmten flogen drei kleine Kugeln an Ke_Ke vorbei und trafen die Köpfe der Soldaten woraufhin alle zu boden giengen.Ke_Ke drehte sich um und sah Rigus in einer Marineuniform auf der Treppe stehen.
Los,wir gehen.Sagte Rigus zu Ke_Ke.
Aber vorher muss ich dir Handschellen anlegen,zur Tarnung.
Ok.Erwiederte Ke_Ke und ließ sich die Handschellen anlegen.
Nachdem die beiden oben waren kam der erste Soldat auf sie zu.
Was geht hiert vor?
Ich bringe den gefangenen zum Hauptquatier.Antwortete Rigus.
Nachdem sie draußen waren und in einer gasse verschwanden,legte Rigus die Uniform ab.
Ich weiß nichtmal wie ich hier hergekommen bin.Das letzte woran ich mich erinnern kann ist,dass wir deinen Bruder begraben haben und ich dann los gegangen bin.
Als du los bist habe ich bemerkt das du diese Kette bei mir vergessen hast.Sagte Rigus zu Ke_Ke und gab ihn eine Kette.
Dann bin ich dir nach und sah wie du einen Pfeil in den Hals bekamst und dich die Soldaten dann mitnahemen.Dann bin ich euch bis hier her nach und hab gewartet bis ein Soldat aus der Bar kommt und hab ihm seine Uniform geklaut.
Erklärte Rigus ihm.
Oh,danke für die Kette die gehörte meiner Mutter.Erwiederte Ke_Ke und verabschiedete sich von Rigus.


Nach oben Nach unten
Brown_Bear_Ke_Ke



Anzahl der Beiträge : 18

RPG-Charakter
Rang: -
Teufelsfr.: -
Klasse: Schwertkämpfer

BeitragThema: Re: Innenstadt   Mi 12 Jan 2011 - 11:21

Ich werd die stadt wohl lieber mal verlassen,nach dem ganzen geschehnissen hier. Überlegte sich Ke_Ke und ging in einen Laden um sich Ration für die Reise zu besorgen.
Wo gehts zum Hafen? Fragte er den Ladenbesitzer.
Nachdem dr Besitzer,Ke_Ke den weg beschrieben hat bezahlte Ke_Ke und verließ den laden wieder.
Na dann mal los,hoffentlich reicht das essen auch.Ich hoffe ich finde jemanden der mich mit nimmt,sonst bin ich aufgeschmissen.
Das Ton-Dial war ziemlich billig auf der Reise werde ich mir erstmal anhören was da drauf ist.
Überlegte sich Ke_Ke und gieng los.

[Ke_Ke geht zum Hafen]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Innenstadt   

Nach oben Nach unten
 
Innenstadt
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Innenstadt - Kirschblüt Garten
» Cedar, Innenstadt
» Innenstadt
» Innenstadt
» Londoner Innenstadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece RPG :: RPG-Bereich: Blues :: Loguetown-
Gehe zu: